uber-2

Historie Geschichte des Schuhorthopädie-Betriebs Deiser

1959 gründete Erwin Deiser die Firma “Deiser”- Orthopädieschuhtechnik in Eichstätt, bereits 1960 expandierte er nach Ingolstadt, wo das Unternehmen heute seinen Hauptsitz führt. Der Wunsch, etwas Gutes für die Füße zu tun, liegt in der Familie. Bereits Erwin Deisers Eltern waren als Schuhmacher und Schuhhändler tätig.

Schon von Beginn an kombinierte Deiser Orthopädie, Schuhandel und Werkstatt. Die Ingolstädter Werkstatt und das Ladengeschäft fanden zunächst in der Harderstraße Platz, ab 1985 gab es am Unteren Graben eine größere Werkstatt. 1975 folgte der Umzug des Unternehmens in die Ziegelbräustraße 10 in Ingolstadt. Im Erdgeschoss finden Kunden den Schuhhandel in dem sie modische Bequemschuhe bester Marken erwerben können, im ersten und zweiten Obergeschoss wurden Orthopädie, Verwaltung und Werkstatt eingerichtet. Alle handwerklichen Arbeiten können so gleich vor Ort vorgenommen werden.

Thomas Deiser absolvierte seine Ausbildung im elterlichen  Betrieb und schloss 1988 die Meisterschule als Bayerns Jahrgangsbester ab. Nach einem halbjährigen Aufenthalt in Japan und einer anschließenden Fortbildung zum Handelsfachwirt übernahm er ab 1994 zunächst gemeinsam mit seinem Vater die Geschäftsführung. In die deshalb neu gegründete GmbH wurde der von einem Kollegen übernommene Betrieb Bei der Schleifmühle und eine Filiale im Eichstätter Elternhaus eingebracht.

Seit 2002 ist Thomas Deiser alleiniger Geschäftsführer der Deiser Kompetenz für Schuh &  Fuß GmbH. 2003 wurde eine Filiale in Manching übernommen, 2007 ein MBT-Shop im Klinikum eröffnet. Nach Schließung der Eichstätter Filiale konzentriert man sich derzeit auf das Kerngeschäft in Ingolstadt und Manching. Hier der Werdegang in Bildern!

Ein Projekt der Agentur brand-kommunikation